Bekannter Psychologe: ”Tun Sie nie die Arbeit anstatt Ihres Kindes oder einer alten Person wenn diese die Arbeit selbst verrichten können!“

„Tu nie was anstatt deines Kindes, wenn das Kind im Stande ist, es selber zu tun! Wenn Sie die Arbeit des Kindes verrichten-kümmern Sie sich nicht gut um Ihr Kind.“

 

Es gibt eine Regel die ich befolgen wollte als meine Kinder klein waren. Sie lautete: „Tu keine Arbeit anstatt deines Kindes die dein Kind schon selbst verrichten kann.

 

Diese Regel ist eigentlich sehr ermüdend, weil wir 15 Sekunden brauchen, einen Zweijährigen anzuziehen, wenn Sie jedoch diesen Zweijährigen lassen, es selber zu tun… zieht sich das auf mindestens 15 Minuten, manchmal eine halbe Stunde, durch, Sie jagen das Kind durchs ganze Haus… Mit einem Wort, Chaos!!!

 

Wenn Sie ihnen aber erlauben, sich selber anzuziehen zu erlernen, dann werden Sie sie nie mehr anziehen müssen. Sie lernen es tatsächlich, sich selber anzuziehen!!!

 

Das gleiche tun Sie mit dem Tischbedecken, mit allen Sachen die Ihre Kinder Ihrer Einschätzung nach im Stande sein würden zu bewältigen.

 

Wenn die Eltern in der Richtung „Ich liebe mein Kind und lasse es nicht zu dass es sich (be)müht, ich werde alles anstatt ihm/ihr tun“ denken, dann kann man sagen dass solche Eltern sich nicht gut um ihre Kinder sorgen. Es ist besser, diese Einstellung zu haben: „Ich werde mit allen Arbeiten aufhören sobald du sie realistisch verrichten kannst.“

das gleiche Prinzip gilt auch für die Altenheime: Verrichten Sie niemals die Arbeit die die alten Damen und Herren noch selber sehr gut schaffen können, so würden Sie ihnen das Gefühl der Unabhängigkeit, der Kraft und des Sinnes rauben.

 

So wie beschrieben ist es auch in der Business-Welt-wenn Sie ein gutter Manager sind, dann warden Sie sich selbst überflüssig zu machen schaffen, das heißt, Sie warden Anderen viele Autonomien geben, ihnen ermöglichen, ihre Arbeit wegen der sie auch ihren Job haben-selber zu tun.

 

Wenn Sie denken, sie würden Ihre Kinder schützen indem Sie alles auf sich nehmen, müssen Sie aber wissen dass wir niemanden beschützen können-wir können nur Leute stärken. Nichts mehr.

 

Sie können sie nie ganz beschützen, stärken Sie sie deshalb um so mehr, dann werden sie sich selbst zu beschützen wissen. Dass werden Sie ihnen aber nicht nötig sein!

 

So ist es, und das ist bei manchen Eltern unbewusst pathologisch.

 

Solche Eltern erscheinen uns als ob sie sagen würden: „Verlass mich nie! Ich werde all deine Arbeit verrichten, verlass mich nur nicht.

 

So lernt das Kind aber nichts aus und über das Leben-das kommt besonders zum Vorschein wenn das Kind im späteren Alter das Elternnest verlässt.

 

Um ein Baby soll man sich hundertprozentig kümmern. Das tut auch die Mutter.

 

Kinder und Eerwachsene sind aber keine Babys;wenn Sie sich so ihnen gegenüber verhalten, zerstören Sie sie.”

 

Dr Jordan B. Peterson, Psychologie-Professor an der Universität Toronto

Wir sollten die Liebe teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • 81
  •  
  •  
  •  
    81
    Shares

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!