Kalifornien: Passant filmt, wie leblose Bienen zwischen zwei 5G-Antennen auf den Boden klatschen!

CBDwelt

Breite Teile der Bevölkerung sind besorgt und viele Wissenschaftler warnen vor dem grossen Gesundheitsrisiko der 5G-Strahlung, doch der Ausbau findet trotzdem statt; ohne Sicherheitsanalysen.

 

Am 15. Juli dokumentierte Phillip Sites in Sierra Madre (CA), wie zwischen zwei 5G-Antennen, die in einem Abstand von rund 10 Metern aufgestellt sind, unzählige Bienen leblos auf den Boden klatschten.

 

Kalifornien: Leblose Bienen fallen zwischen zwei 5G Antennen zu Boden

Besonders auffallend ist die aufwendige Tarnung der 5G-Antennen; ganz nach dem Motto: Aus den Augen aus dem Sinn. Phillip Sites, ein besorgter US-Bürger, erklärt im folgenden Video das traurige Spektakel, das sich in einem stark verstrahlten Raum abspielt. Auf Youtube hat er gerade mal 251 Abonnenten (Stand: 9.9.2019), doch sein Video ging viral und erzielte über 130’000 Aufrufe. Seine kurze Dokumentation schaffte es zudem in das britische Boulevardblatt Daily Star. (Ein Jammer, dass die Mainstream Medien die Gefahr nicht Ernst nehmen und den Ausbau des 5G-Netzwerks geschlossen befürworten.)

 

Am Anfang des Videos empört sich Phillip Sites über die vielen Antennen, die trotz fehlenden Risikoanalysen im Eiltempo aufgestellt werden. Dann erklärt er, dass die 5G-Strahlung, wie man sieht, offensichtlich eine schlechte Auswirkung auf die Umwelt hat. Mit seiner Kamera zeigt er die unzähligen Kadaver und gegen Ende des Videos (2:40) stellt er plötzlich fest, wie während des Filmens noch mehr Bienen vom Himmel fallen und beschreibt, dass er sogar den Aufprall hören kann:

 

„I can hear them dropping!“

 

Slikovni rezultat za bees california 5g

CBDwelt

 

Fazit: (Was sich gerade abspielt ist ein Albtraum.) Ironischerweise starren die meisten ahnungslos auf ihre Smartphones, während die Strahlung munter ihre DNA zerfrisst. Wer sich fragt, warum die Regierung den Ausbau der 5G-Cloud so fahrlässig und praktisch hinter verschlossenen Türen durchwinkt, muss wissen, dass das gesundheitliche Risiko der 5G-Technologie einem wichtigeren Plan im Weg steht.

 

Das Schweizer Fernsehen hat die transhumanistische Agenda in der Politsendung Arena des 8. März Wer hat Angst vor 5G? etwas höhnisch aber verblüffend ehrlich offengelegt. Es geht darum, alle Menschen über Mikrochip-Implantate einer globalen 5G-Cloud anzuschliessen, ähnlich wie das heute mit den Smartphones schon der Fall ist.

 

 

Implantierte Mikrochips sind die Weiterentwicklung der Smartphones, die die allermeisten ohnehin schon permanent am Körper tragen. Deren Verlagerung in den Körper ist nur noch ein kleiner Schritt entfernt und für viele leider schon fast eine Selbstverständlichkeit. Pioniere der Wahrheitsbewegung, wie Alex Jones oder David Icke, warnen bereits seit Jahrzehnten vor dieser Entwicklung. Was damals noch als schockierend und unvorstellbar galt, wird heute von breiten Teilen der Bevölkerung als normal wahrgenommen, weil die Agenda in kleinen Schritten vorangetrieben wurde.

 

 

Quelle

Wir sollten die Liebe teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!