„Dieser Wahnsinn muss aufhören“ – Appell aus dem Amazonas geht uns alle etwas an !!!

In klaren Worten hat die indigene Aktivistin Kay Sara beschrieben, was für unaussprechliche Zustände derzeit im Amazonas herrschen, auch wegen Corona. Ihr bewegender Appell geht um die Welt – und richtet sich an uns alle. Eigentlich hätte die indigene Aktivistin und Schauspielerin Kay Sara die Wiener Festwochen von der Bühne des Burgtheaters aus eröffnen sollen. Doch wie viele andere Veranstaltungen musste auch diese ins Netz verlegt werden. Kay Sara hat…

Schottische Ärzte können ihren Patienten jetzt die Natur verschreiben

Ärzte in Shetland (Insel bei Schottland) können nun offiziell ihren Patienten einen Aufenthalt in der Natur verschreiben. Man nimmt an, dass es das erste Programm dieser Art in Großbritannien ist, zusätzlich gibt es einen Jahreskalender mit konkreten Empfehlungen, was man an der frischen Luft unternehmen kann. Die Vorteile eines Aufenthaltes in der Natur für die geistige und körperliche Gesundheit sind bewiesenermaßen vielfältig und vor allem nachhaltig. Die Auswirkungen zeigen sich nicht nur…

Whanganui in Neuseeland: Der Fluss, der Menschenrechte hat

Maori erzielen großen Erfolg vor Gericht   Der Whanganui ist ein wunderschöner Fluss am Ende der Welt. Durch Neuseeland fließt dieses Gewässer, es ist das drittgrößte des Landes. So weit, so normal. Was aber hat es mit diesem Fluss so Besonderes auf sich? Die Ureinwohner Neuseelands, die Maori, haben im Jahr 2017 einen großen Erfolg vor Gericht verbuchen können: Sie haben erreicht, dass der Fluss wie eine Person behandelt wird….

Wissenschaftler erklären, wie Bäume durch ein uraltes “ Netzwerk einer anderen Welt“ miteinander sprechen

Bäume sprechen tief unter der Erde miteinander. Es ist eine Vorstellung, die in der Wissenschaft noch relativ neu ist, aber alten Glaubensvorstellungen bereits vertraut ist.   Heute bestätigen Wissenschaftler, dass Wälder wie ein einziger großer Superorganismus agieren. Unter der Erde verbinden Pilzautobahnen die Bäume miteinander. Durch diese Autobahn nähren die ältesten Bäume ihre Jungen.   Darüber hinaus kommunizieren und kooperieren die Bäume mit anderen Arten. So können sie sich gegenseitig…

Herr der Bäume: Einzelner Mann pflanzt seit 40 Jahren täglich Bäume und erschuf so 550 Hektar großen Wald !!

Um Reptilien und Schlangen vor dem Hitzetod zu bewahren begann Jadev Payeng 1979 damit, Bäume auf einer Sandbank zu pflanzen. Seitdem kommt er Tag für Tag um weitere Bäume und Gräser zu pflanzen. Heute nach 40 Jahren ist aus Payengs unermüdlichem Einsatz ein 550 Hektar großer Sekundärwald geworden.   1979 machte der damals 16-jährige Jadev Payeng eine grauenhafte Entdeckung. Auf einer Sandbank im Nordosten Indiens, im Bundesstaat Assam, lagen hunderte…