Eine Prise Kurkuma kann jeden Tag viel für das Gehirn und das Gedächtnis tun

Eine kürzlich im Asia Pacific Journal of Clinical Nutrition veröffentlichte Studie, die von Forschern der Monash University in Melbourne, Australien, durchgeführt wurde, fand heraus, dass die tägliche Einnahme von einem Gramm Kurkuma zu Verbesserungen des Kurzzeitgedächtnisses führen kann.   Mark Wahlqvis, einem der Forscher zufolge: “Unsere Ergebnisse bei Kurkuma stimmen mit diesen Beobachtungen überein, insofern sie die kognitive Funktion bei gestörtem Energiestoffwechsel und Insulinresistenz zu beeinflussen scheinen.”   Seit Jahrtausenden…

Glutenfreies Kurkuma-Hanfbrot mit Haselnüssen – Stärkt den ganzen Körper

Ein selbstgebackenes Brot ist einfach köstlich – vorausgesetzt, es schmeckt so gut wie dieses: ausgewogen würzig, fein nussig und fluffig-leicht. Und wenn Sie sich die Zutatenliste anschauen, können Sie bereits erahnen, dass dieses Brot auch sehr gesund ist. Anstelle der herkömmlich verwendeten glutenhaltigen Mehle enthält es ausschliesslich beste Zutaten, in Form von Samen, Kernen und Flocken, die es einerseits geschmacklich prägen und andererseits zu einem sehr wertvollen Lebensmittel machen. Zutaten…

Wenn Sie Olivenöl und Salz mischen, können Sie sich von den Schmerzen für die nächsten 5 Jahre verabschieden

Die Realität ist, dass die Mehrheit der Menschen verschrieben Medikamente und Medikamente die ganze Zeit, für jedes Problem oder ein Gesundheitsproblem.   Das ist schlecht, da die Medikamente und Medikamente später im Leben Nebenwirkungen zeigen werden.   Mit natürlichen Heilungen haben Sie immer mehr Nutzen und keine Gefahren. Die natürlichen Optionen geben noch bessere Ergebnisse und haben keine Nebenwirkungen. Nehmen wir an, wenn Sie Hals-Osteochondrose, schmerzhaften Zustand haben, behandeln Sie es nur…

50-jähriger Mann überwindet seinen Kampf gegen Lungenkrebs mit Cannabisöl

Vor einiger Zeit, wurde bei einem 50-jährigen Mann aus Illinois “unheilbar inoperabler” Lungen- und Herzbeutelkrebs diagnostiziert. Die Ärzte sagten ihm, dass er nur noch ein Jahr zu leben hätte, und das wäre nur, wenn er sofort mit der Chemotherapie beginnen würde. Da er sein Todesurteil nicht akzeptieren wollte, begann er ein wenig zu recherchieren, was er tun konnte, um sein Leben zu retten (da die Ärzte es nicht konnten).  …

Marihuana-Verbindung entfernt schädliches Alzheimer-Protein aus dem Gehirn

Ein Wirkstoff im Marihuana namens Tetrahydrocannabinol (THC) fördert die Entfernung von schädlichen Ansammlungen von Amyloid-Beta-Protein im Gehirn, von denen man annimmt, dass sie das Entstehen der Alzheimer-Krankheit auslösen bzw. den Krankkeiheitsverlauf verstärken.   Der Befund unterstützt die Ergebnisse früherer Studien, die Belege für die schützende Wirkung von Cannabinoiden, einschließlich THC, auf Patienten mit neurodegenerativen Erkrankungen fanden. „Zwar haben andere Studien bereits gezeigt, dass Cannabinoide neuroprotektiv gegen die Symptome von Alzheimer…