20 Weisheiten des Propheten Muhammad (s.a.w.)

20 WEISHEITEN DES PROPHETEN MUHAMMAD (s.a.w.)

 

-Die vorzüglichste Wohltat besteht darin,
Frieden unter (verfeindeten) Menschen zu stiften.

 

-Die Einsamkeit ist besser als ein schlechter Geselle;
und ein rechtscha#ener Geselle ist besser als die Einsamkeit.

 

-Wer seinen Glaubensgenossen aufgrund eines Fehlers rügt,
der wird nicht sterben, ohne diesen Fehler selbst begangen zu haben.

 

-Hütet euch vor dem Neid, denn der Neid frisst die guten Taten in einer
Weise auf, wie das Feuer das Holz verbrennt.

 

-Derjenige, der üble Nachrede ausübt und derjenige,
der ihr Aufmerksamkeit schenkt, sind beide Teilhaber der Sünde.

-Die Liebe zum Weltlichen ist der Anfang jeder Sünde.

 

-Diene Allah, dem Erhabenen, als würdest du ihn sehen,
denn auch wenn du ihn nicht siehst, er sieht dich gewiss.

 

-Die beliebtesten Taten bei Allah sind diejenigen,
die kontinuierlich begangen werden, wenn auch nur gering.

 

 

-Wer um Allahs Willen demütig ist,
dessen Rang erhöht Allah.

 

-Wer sich wünscht, dass seine Bittgebete erhört sowie sein Leid und seine
Sorgen behoben werden, der möge den Hilfsbedürftigen zur Hilfe eilen.

 

-Der ehrwürdigste in einer Gemeinschaft ist derjenige,
der seiner Gemeinschaft (um Gottes Willen) Dienste erweist.

 

-Diejenigen gehören nicht zu uns, die nicht barmherzig gegenüber
unseren Jüngeren sowie achtungsvoll gegenüber unseren Älteren sind.

 

 

-Seid barmherzig gegenüber jenen, die auf Erden sind, so werden auch
jene, die im Himmel sind, euch gegenüber barmherzig sein.

 

See the source image

-Keiner von euch ist ein vollkommener Gläubiger, solange er seinem
Glaubensgenossen nicht das wünscht, was er für sich selbst wünscht.

-Sprecht zu den Menschen in einem Niveau, das sie zu verstehen vermögen;
vermeidet Worte, die sie abstreiten würden.

-Der Gipfel des Verstandes ist es, den Menschen gegenüber
sanftmütig zu sein und mit ihnen gut auszukommen.

 

-Wer sich einem Fremden in seiner Fremde als gütig erweist,
dem wird das Paradies zur Pflicht.

 

-Hütet euch vor dem Höllenfeuer (durch das Spenden), auch wenn es sich
dabei nur um eine halbe Dattel handelt. Solltet ihr auch darüber nicht
verfügen, dann (schenkt zumindest) ein schönes Wort.

 

-Nichts ist Allah, dem Erhabenen, lieber,
als ein junger Mensch, der um Vergebung bittet.

 

-Der dankbarste gegenüber Allah ist unter euch derjenige,
der den Menschen gegenüber am dankbarsten ist.

Wir sollten die Liebe teilen
 
   

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.