Heilpflanzen, Heilsteine und Heilwasser (Die gewaltige Aufstiegskraft dieser drei mächtigen Essenzen)

Innerhalb der Existenz durchläuft man selbst alles übergreifende Prozesse, durch die man im Kern dazu aufgefordert wird, dass gesamte eigene Geist, Körper und Seele System in Einklang zu bringen. Dabei ist man auf der Suche (bei vielen läuft diese elementare Suche vollkommen unterschwellig ab) nach einem heilen Zustand, in dem weder schwere Energien, dunkle Gedanken, innere Konflikte, Mangel oder gar Krankheit präsent sind. Es ist das größte und vor allem wichtigste auf uns einwirkende Feld der Ganzwerdung, sprich eine grundlegende Essenz durch die wir das Verlangen nach Vollkommenheit, Einheit und eine Verschmelzung mit dem Allerheiligsten in uns manifest werden lassen können (das universelle Gesetz des Ausgleichs – Alles strebt im Kern nach Ausgleich, nach Harmonie, ob im großen oder im kleinen). Dabei wird man insbesondere im Erwachensprozess, während man generell durch ein erhöhtes Selbstbild mehr Heilung hat manifest werden lassen, mit vollkommen neuen Informationen zur Harmonisierung des eigenen Schwingungszustandes konfrontiert.

Die gewaltige Macht uralter Essenzen

Heilpflanzen, Heilsteine und Heilwasser

Dabei sorgt der eigene erhöhte/heilere Bewusstseinszustand dafür, dass man wieder fähig wird wahrhaftigere bzw. auf Heilung basierende Umstände, Stoffe und Mittel anzuziehen. In einem der letzten Artikel berichtete ich dabei bereits über mit die mächtigen drei Gaben Weihrauch, Myrrhe und Feingold, durch die man eine gewaltige Beschleunigung des eigenen Lichtkörpers in die Wege leiten kann. Doch es gibt darüber hinaus noch unzählige weitere Stoffe bzw. Mittel die uralte oder besser gesagt eine schwingungsanhebende Essenz in sich tragen. Drei weitere dieser extrem mächtigen und Lichtkörper ausbildenden Essenzen stellen dabei Heilpflanzen, Heilsteine und Heilwasser dar. Im Grunde genommen sind das genau die drei Essenzen bzw. natürlichen Ressourcen, mit denen so gut wie ein jeder Mensch bereits auf irgend eine Art und Weise in Kontakt geraten ist. Genau so fanden diese drei mächtigen Mittel bereits ein großes Anwendungsspektrum in früheren Zeiten. Seien es frühere germanische Stämme gewesen, die einerseits aufgrund ihrer natürlichen und auf Heilpflanzen basierenden Kost geistig extrem stark waren, oder frühere Hochkulturen, die mit Heilsteinen und Edelmetallen nicht nur Bauwerke zur Erzeugung freier Energie bauten (und natürlich zur Erhöhung der umgebenden Schwingungsfrequenz), sondern ebenfalls mächtige Zeremonien praktizierten und dabei Leid mit den Essenzen uralter Steine bereinigen konnten. Genau so wird ebenfalls in vielen Abhandlungen, Schriften oder gar von früheren Heilern die unglaubliche Urkraft von Heilwasser beschrieben (Energetisch vollspektrales Wasser). Es sind halt letztendlich drei Essenzen, die wiederum das Wort/den Klang/ “Heil” in sich tragen. Wer sich daher alleine schon viel mit diesen drei Essenzen beschäftigt oder gar Gebrauch von ihnen macht, der wird in der Folge immer wieder in die Situation gelangen das Wort “Heil” auszusprechen oder in Momente, in denen er gedanklich das Wort “Heil” innerlich abruft. Und da Geist über Materie herrscht gibt es in diesem Zusammenhang auch kaum etwas kraftvolleres zur Heilung unseres eigenen Systems als es permanent mit der Information der Heilung zu bespielen, sei es in Form von Gedanken, Worten oder Handlungen.

 

Die Kraft von Heilpflanzen

Die Kraft von Heilpflanzen

Das ist daher auch eine der größten Besonderheiten an diesen drei Essenzen, sprich das sie allesamt bereits die Information der Heilung in sich tragen. Genau so sind sie vollkommen natürlich, sprich sie kommen überall auf unserer Mutter Erde vor, ja, sie sind ein fundamentaler Bestandteil unserer Natur und tragen daher die mächtigste Frequenz überhaupt in sich, nämlich die Frequenz der Natur selbst, die Ur-Frequenz, welche natürlich Heilung im Kern darstellt. Dabei können wir uns die Energie dieser Heilessenzen tagtäglich zunutze machen. Heilpflanzen gehören zum Beispiel mit zu den vitalstoffreichsten und vor allem energieträchtigsten Nahrungsmitteln überhaupt. Sei es gezüchtetes Gemüse, Sprossen oder Obst, diese natürlichen Nahrungsmittel tragen bereits eine sehr starke Frequenz in sich, doch Heilpflanzen die innerhalb der Natur entstanden sind, beispielsweise in einem Wald vollkommen ohne Zwang, ohne Zucht und dabei durchgehend umgeben von dem beruhigenden/heilenden Einfluss der Natur waren, weisen einfach ein derart starkes Heilungsspektrum auf, sodass es mit das wirksamste ist was man zu sich nehmen kann. Es sind natürliche Heilmittel, durch die wir die Ausbildung unseres Lichtkörpers massiv beschleunigen können und darüber hinaus unser gesamtes körpereigenes Zellmilieu in Einklang schwingen lassen. Nicht umsonst weisen Heilpflanzen wie die Brennnessel, Löwenzahn oder gar Nelkenwurz (was im Übrigen den Beinahmen “Heil aller Welt” besitzt) eine derart große Anzahl an Vitalstoffen auf, sodass es in keinster Weise mehr fraglich sein sollte, warum das Wissen rund um Heilpflanzen innerhalb des Systems bzw. in Schulen und co. nicht gelehrt wird.

 

Heilpflanzen

Ich selbst nehme Heilpflanzen dabei auch bereits seit Jahren ein und konnte seitdem so viele tiefgreifende Veränderungen in meinem Leben erfahren, sodass ich auf diese natürliche Essenz wahrlich schwöre! Nicht umsonst sagt man auch folgendes: “Lass deine Nahrungsmittel deine Heilmittel und deine Heilmittel deine Nahrungsmittel sein“. Dabei ist das Sammeln auch in keinster Weise schwer. Wer sich zu Beginn nicht auskennt, der kann vertraute, nicht verwechselbare und vor allem überall auffindbare Heilpflanzen wie zum Beispiel die Brennnessel, Brombeerblätter (gibt es überall), Taubnesseln und Süßgras zu sich nehmen (Süßgras, das im Übrigen derart mächtig ist, sodass ich dazu noch einen separaten Artikel verfassen werde). Dabei kann man selbst zur Winterzeit extrem viele Heilpflanzen finden und ernten. Anschließend ein wenig abwaschen und zu einem Waldsmoothie mixen oder in Form eines Salates zu sich nehmen und dann im Anschluss von der Urfrequenz der Natur profitieren (maximale Fülle).

 

Die Kraft von Heilwasser

Die Kraft von HeilwasserDie weitere Ur bzw. Heilessenz stellt selbstverständlich Heilwasser dar. Nicht umsonst sagte bereits Sebastian Kneipp, dass wenn es ein Heilmittel gibt, dass es das Wasser sein soll. Oder der Pionier Viktor Schauberger der zum Ausdruck brachte, dass ein Tropfen echtes Quellwasser mehr Energie in sich trägt, als ein Kraftwerk zu erzeugen mag. Heilwasser, oder um es präziser auszudrücken hexagonales/energetisch vollspektrales Wasser, sprich ein Wasser dessen gesamtes Frequenzfeld hergestellt ist, übt dabei einen wundersamen Einfluss auf unser gesamtes Zellmilieu aus. Immerhin, Wasser ist eine der wichtigsten Ressourcen überhaupt und für unseren eigenen Organismus mehr als essenziell. Wer genügend Wasser trinkt und dabei allem voran hochwertiges Quellwasser, der beflügelt den eigenen Organismus ungemein. Nicht umsonst leiden heutzutage sehr viele Menschen an Dehydration (und altern daher schneller). Sprich es werden stark gesättigte Flüssigkeiten wie Kaffee und co. getrunken oder halt stark gesättigtes Wasser, das wiederum dem Körper Flüssigkeit entzieht. In diesem Zusammenhang ist es auch wichtig zu verstehen, dass gerade unser Zellwasser hexagonal und energetisch vollspektral ist. Das Trinken eines gesättigten oder gar verschmutzten Wassers entzieht in der Folge dem eigenen Organismus Energie. Unsere Zellen müssen ein solches Wasser erst aufbereiten, bevor es in der Zelle wirken kann, denn die Zelle selbst arbeitet mit hexagonalem bzw. mit Heilwasser. Hexagonales Wasser meint im Übrigen ein Wasser, dessen kristalline Struktur hexagonal angeordnet ist. Masaru Emoto, ein japanischer Wissenschaftler fand in diesem Zusammenhang heraus, dass energetisch beeinträchtigtes Wasser, zum Beispiel Leitungswasser disharmonische kristalline Strukturen aufweist. Quellwasser oder gar ein Wasser, das harmonischen Umständen ausgesetzt war/ist, weist wiederum eine ausgebildete und harmonische hexagonale Struktur auf. Letztlich können wir selbst einen unglaublich regenerativen und verjüngenden Effekt auf unseren eigenen Organismus ausüben, wenn wir wieder damit beginnen Quellwasser, idealerweise Urquellwasser zu uns zu nehmen, sei es aus der Natur oder in Form eines Systems oder gar mithilfe von diversen Aufbereitungsmethoden, die aus Leitungswasser bzw. aus einem beschädigten Wasser ein natürliches Quellwasser wiederherstellen.

 

Hexagonales Wasser

Wie gesagt, Wasser als Leben selbst ist extrem aufnahmefähig, sprich es nimmt sämtliche Informationen in sich auf. Ein Wasser das durch dunkle Rohrsysteme geflossen ist, dabei an Schmutz vorbei floss und ebenfalls Millionen Haushalte passierte (um es sanft auszudrücken), ist einfach in seiner Kernstruktur komplett zerstört und folglich Träger von disharmonischen Feldern, mal abseits der gebundenen Schadstoffe, die Klärwerke nicht rausfiltern können (haben ja selbst unser Leitungswasser in ein Labor schicken lassen und heraus kam der Bestandteil eines hochgiftigen Herbizids, nämlich Chloridazon – siehe unser damaliges Video). Was das betrifft weisen Urquellen auch immer spezifische Eigenschaften auf. Sprich Wasser aus Urquellen ist hochrein (µS unter 100), was bedeutet das keinerlei Schadstoffe gebunden sind, lediglich ein Bodensatz an Mineralien (der auch von großer Wichtigkeit ist – Ein Wasser ohne Mineralien, zum Beispiel reines Osmosewasser ist sehr aggressiv und verfügt über keinen natürlichen Schutz geschweige denn über die Kraft eine kristalline Struktur lange aufrechterhalten zu können). Auf der anderen Seite weist es eine starke Natürlichkeit auf, bsp. hervorgerufen durch in Quellen enthaltenes Gestein. Darüber hinaus ist sein Frequenzfeld (Bio Energiefeld) vollspektral, sprich das gesamte Feld ist ursprünglich (voll ausgebildet), das Energieniveau hoch, der PH-Wert im leicht sauren bis leicht basischen Bereich und die generelle Gesamtstruktur (Messbar zum Beispiel durch Quantenfraktal Bilder) ist heile. Ein beschädigtes Wasser muss daher zur Wiederherstellung seiner vollständigen Urquellwassersignatur drei wichtige Prozesse durchlaufen. Einerseits eine Filtration, dann eine Renaturierung und zu guter Letzt eine vollspektrale Energetisierung (Revitalisierung = Was die Aufbereitung durch verschiedene kombinierte Energetisierungstechnologien meint. Reines verwirbeln ist zum Beispiel eine Energetisierungstechnik, die Kombination aus verschiedenen Verwirbelungsmethoden, Kontakt mit diversen Heilsteinen/Edelmetallen (Feingold) und der Kontakt mit verschiedenen harmonischen Kraftfeldern, eine solche Kombination nennt man Revitalisierung, da erst eine solche Kombination Wasser energetisch vollspektral werden lässt, – vollkommen ursprünglich). So oder so, neben den Heilpflanzen trägt daher Heilwasser ebenfalls zur Beschleunigung unseres Lichtkörpers bei und sollte unbedingt getrunken werden, egal woher man es auch beziehen mag, sei es selbst hergestellt oder aus frisch aus den Bergen abgefüllt. Ein wahre Ur-Essenz die uns die Natur bereitstellt.

 

Die Kraft von Heilsteinen

HeilsteineZur Komplementierung der Ur-Essenzen darf aber eine weitere überaus mächtige Essenz nicht fehlen und zwar die Kraft der Heilsteine. Die in Bergen bzw. tief unter der Erde oder generell in der Natur “wachsenden” Heilsteine (Minerale, Heilgesteine) tragen ebenfalls eine Urfrequenz in sich, genau so wie den Klang/die Frequenz der Heilung (“Heil”). Dabei wirken Heilsteine vor allem in der Hinsicht, sodass sie über ein starkes eigenes Kraftfeld verfügen und dementsprechend eine heilende Strahlung (Ausstrahlung) in sich tragen. Abseits von Edelstein Essenzen, die man zum Beispiel gelöst in Wasser herstellen kann, steht hier daher insbesondere der Kontakt oder “das “umgeben sein” von Heilsteinen im Vordergrund. Unabhängig davon, dass es bereits sehr wirksam ist Heilsteine zu tragen, beispielsweise in Form einer Ketter oder gar eines Armbandes, ist es an dieser Stelle extrem kraftvoll von vielen Heilsteinen umgeben zu sein. Sei es in Form von vielen Heilsteinen, Halbheilsteine (im Übrigen, zu Heilsteinen zählen zum Beispiel der Diamant, der Smaragd oder gar der Rubin. Amethyst oder Achat bezeichnete man früher als Halbedelsteine/Halbheilsteine, dennoch sollten sie genau so genutzt werden, so tragen auch sie eine bedeutsame Heilfrequenz in sich. Nicht umsonst zählen bsp. Bergkristall, Amethyst und Rosenquarz zu der Grundmischung, die wiederum die Kraft in sich trägt eine Quellwassersignatur bei beschädigtem Wasser herzustellen – unglaublich kraftvoll) oder gar in Form von Orgonite. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert sich während der Ausbildung des eigenen Lichtkörpers bzw. zur Harmonisierung des eigenen Selbstbildes großen Mengen Heilsteinen auszusetzen. Wer viele verschiedene Heilsteine (am besten ausgewählt, statt willkürlich) in seinen Räumlichkeiten aufstellt und das ganze noch mit Orgonite und Orgonsäulen abrundet (gegebenenfalls auch einzelne sehr große Mineralexemplare), der erzeugt ein äußerst starkes frequenzanhebendes Milieu. Ein Energiemilieu, das die Atmosphäre verstärkt in ein Einklang schwingen lässt.

Die Kraft von Heilsteinen

 

Vor allem Orgonite, die natürlich medial sehr belächelt werden (Was einem direkt Gewissheit darüber gibt, dass Orgonite mächtig sind – all das was auf wahrer Heilung basiert soll zur Kontrolle des kollektiven Geistes unterdrückt werden), basieren auf Forschungen von Wilhelm Reich und Don Craft, zwei Pioniere auf ihrem Gebiet, die herausfanden, dass spezielle Kombinationen und Anordnungen von organischen und anorganischen Materialien (Metalle, Harze, Gestein) ein harmonisches Frequenzfeld erzeugen. Ich selbst bin zum Beispiel seit Jahren täglich von verschiedenen Heilsteinen umgeben. Die Grundmischung ist bei mir überall aufgestellt, hinzu kommen noch unzählige Orgonite und Orgonsäulen/Reaktoren. Einige Leute die mich besuchen sind was das betrifft auch immer erstaunt über die starke Energie in meinen Räumen, insbesondere in meinem Schlafzimmer. Für mich sind das seit Jahren Aufstiegsräume, in denen ich in der Findung zu meinem wahren selbst optimal unterstützt werde.

 

Meine persönliches Empfinden

Immerhin, seit dem ich von Heilsteinen und Orgoniten umgeben bin, hat sich ungemein viel in meiner Wirklichkeit verändert. So konnte ich verstärkt zu mir selbst bzw. zu meinem heiligen selbst finden. Genau so zog ich in der Folge deutlich mehr alternative Heilmittel an (wie das zuvor erwähnte Weihrauch, Myrrhe und monoatomische Gold), lernte Heilpflanzen zu sammeln und kam ebenfalls durch die daraus resultierende UrQuelle mit der Kraft/Herstellung von Urquellwasser in Berührung. Alles hängt halt miteinander zusammen. Alles ist miteinander verbunden. Während man selbst innerhalb des übergreifenden Erwachensprozesses aufsteigt, wird man unweigerlich mit Dingen konfrontiert, durch die man noch weiter in dem eigenen Heilungsprozess voranschreitet. Gleiches zieht gleiches an. Wer Heilung in sich trägt bzw. seinen eigenen Geist auf Heilung ausrichtet, der wird unweigerlich noch mehr Umstände und Zustände basierend auf Heilung anziehen. Der tägliche Gebrauch und Kontakt mit Heilpflanzen, Heilsteinen und Heilwasser stellt daher eine der mächtigsten Kombinationen überhaupt dar, wenn es darum geht die Ausbildung des eigenen Lichtkörpers zu beschleunigen. Und je mehr sich der eigene Lichtkörper beschleunigt, desto mehr rücken wir der Meisterung unserer eigenen Inkarnation näher. In diesem Sinne, bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie.

 

allesistenergie.net

Wir sollten die Liebe teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.