Afrikanisches Löwenohr – Es wirkt fast wie Cannabis und ist legal!

Afrikanisches Löwenohr (Leonotis Leonurus), auch „Wild Dagga“ genannt, ist legal zu kaufen und hat eine psychoaktive Wirkung auf den Menschen. Dieses Kraut gehört zu den Lippenblütlern und es wird wegen seiner Cannabis ähnlichen Eigenschaften angewandt.

 

DIE WIRKUNG DES AFRIKANISCHEN LÖWENOHRS!

Die Wirkung von Leonotis Leonurus ist hauptsächliche eine sedierende (man ist entspannter und es ist Schlaf fördernd). Zudem wirkt es mild euphorisierend und stimmungsaufhellend.

So eine ähnliche Wirkung auf uns hat auch Cannabis (in diesem sind THC und CBD enthalten), deshalb wird das Afrikanische Löwenohr als Hanf Ersatz vermarktet und verkauft. Die Wirkung dieses Krautes ist aber nicht so stark wie bei Cannabis, deshalb kann man es auch als Ersatz ansehen.

 

GESCHICHTE DES AFRIKANISCHEN LÖWENOHRS (LEONOTIS LEONURUS)!

Die Herkunft kann man sich aus dem Namen der Pflanze ableiten, es ist Afrika. Wie Menschen schnell erkannt haben, ist dieses Pflänzchen mehr als nur ein Pflänzchen, deshalb wird es auf vielen Teilen der Erde gezüchtet.

Die Top 10 Tabakalternativen zum Mischen mit Cannabis - Cannaconnection.com

Wir wissen heute, dass die ersten Konsumenten aus Südafrika kamen. Bereits die Hottentotten und andere Naturstämme wussten um die Wirkung dieser Pflanze und rauchten diese. Noch heute ist diese Pflanze sehr beliebt und wird als mildes Rauschmittel konsumiert.

 

 

Afrikanihes Löwenohr als Heilpflanze?

Afrikanisches Löwenohr hat in der Naturmedizin seinen Platz und wird gegen folgende Erkrankungen eingesetzt:

  • Asthma
  • Herzschwäche
  • Hauterkrankungen
  • Menstruationsbeschwerden
  • Fieber
  • Lepra
  • Rheuma
  • Tuberkulose
  • Krämpfen
  • Bluthochdruck
  • Hepatitis
  • Durchfall
  • Gicht

 

Es wirkt entzündungshemmend, antioxidativ, Wasser treibend, schmerzhemmend, krampflösend, kardioprotektiv, blutzuckersenkend und antidepressiv.

 

Welche Inhaltsstoffe kann man im Afrikanischen Löwenohr finden?

Diese interessante Pflanze ist sehr gut erforscht, doch weiß man nicht, welche Verbindung in der Pflanze für die psychoaktive Wirkung verantwortlich ist.

 

Diese Stoffe sind ebenfalls in der Pflanze zu finden:

  • Bitterstoffe
  • Cumarine
  • Diterpene
  • Harze

 

Der interessanteste Inhaltsstoff ist Leonurin, diesem werden die heilenden Fähigkeiten zugesprochen.

 

Quelle:

arturthomalla.de

Wir sollten die Liebe teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.