Die Zukunft ist schon da: Die 170 Kilometer lange Mega-City Saudi-Arabiens

170 Kilometer langer Wolkenkratzer in der Mega-City Neom am Roten Meer geplant

 

Saudi-Arabiens Kronprinz Mohammed bin Salman kündigte sein intelligentes lineares Stadtprojekt namens The Line an, dasjenige 2021 vertikal gebaut und vollwertig mit erneuerbaren Energien betrieben wird. Jetzt wurden Bilder darüber geteilt, wie The Line City aussehen wird, wenn dieser Eigenheim dicht ist.

 

Die Linienstadt wird in einer linearen Struktur mit einer Länge von 170 km gebaut. Die Stärke dieser Stadt wird 200 Meter betragen und die Höhe wird 500 Meter klappen. Die Linienstadt wird eine gespiegelte Struktur sein, die sich weiter dieser Seeufer erstreckt und die Wüsten erreicht. Wenn die Stadt fertiggestellt ist, wird sie eine Nation von 9 Mio. Menschen beinhalten können.

Es wird keine Straßen oder Autos in dieser Stadt spendieren. Es wird jedoch kombinieren ICE spendieren, mit dem Sie in 20 Minuten von einem Finale zum anderen gelangen können. Außerdem ist geplant, dass die Bewohner dieser Stadt die Sozialräume in 5 Minuten zu Quadratlatsche klappen können.

 

Jener saudische Kronprinz sagte in einer Hinweistext: „Entwürfe, die die vertikale Schichtstruktur dieser Stadt zeigen, werden traditionelle flache, horizontale Städte herausfordern. Die Stadt wird ein Schema pro den Umweltschutz und die Verbesserung dieser menschlichen Lebensqualität sein. The Line wird die Herausforderungen bewältigen, vor denen die Menschheit im heutigen urbanen Leben steht, und eine Übrige schaffen. Sie wird Licht in ihre Lebensweise mitbringen.“

 

Was ist das Ziel von Neom?

Mit dem Megaprojekt verfolgt Saudi-Arabien mehrere Ziele. Zum einen sollen Solartechnologie und Windkraftanlagen Neom mit Energie versorgen. So will sich Saudi-Arabien unabhängiger von Erdöleinnahmen machen und den Grundstein für die Entwicklung neuer Technologien legen. Des Weiteren soll Neom ab 2025 von einer unabhängigen Wirtschaftszone mit eigenen Gesetzen und Steuern profitieren.

Die unterschiedlichen Gesetze würden sich etwa darin äußern, dass in Neom, anders als im Rest Saudi-Arabiens, Frauen sich nicht verschleiern müssen. Außerdem soll der Verkauf und Konsum von Alkohol erlaubt sein. Beides würde dann auch auf das zweite Ziel von Neom einzahlen: Es sollen nämlich mehr Touristen in die Region kommen. So plant man, an der langen Sandstrandküste 50 Luxus-Resorts zu eröffnen. Im Jahr 2030 soll alleine „The Line“ fünf Millionen Touristen anlocken.

 

Zudem sei die Errichtung von 50 künstlichen Inseln im Roten Meer geplant – angeblich so, dass der vielfältigen Unterwasserwelt vor Ort nicht geschadet wird. Schließlich ist es ein großer Teil der Vision von Neom, eine möglichst umweltfreundliche Mega-Stadt zu errichten. So heißt es etwa auf der Website des Unternehmens, man wolle wieder eine „Verbindung zur Natur schaffen“. Außerdem plane man mit „erneuerbaren Energien im Überfluss“.

A waterfall on THE LINE

A waterfall on THE LINE.

You can actually get outdoors on THE LINE

You can actually get outdoors on THE LINE – NEOM

 

Wedding by the pool

Wedding by the pool.

 

 

 

https://random-times.com/

Wir sollten die Liebe teilen
 
   

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.